• David Werner

"Investment Master Society" von Florian Homm | Erfahrungsbericht/Test | Büchercheck

Aktualisiert: 25. Okt. 2020

Eine Investment-Grundausbildung für Börseneinsteiger, aber auch für Fortgeschrittene – das verspricht zumindest die Investment Master Society von Florian Homm. Aber was steckt hinter diesem Versprechen und vor allem: Kann es für den stolzen Preis von 747 Euro auch gehalten werden?

Wer ist Florian Homm?

Ich denke, den meisten von euch wird Florian Homm ein Begriff sein. Trotzdem möchte ich ihn euch – für alle die ihn noch nicht kennen – vorstellen: Florian Homm ist Ex-Dollar-Milliardär und wohl Deutschlands bekanntester Hedgefonds-Manager. In seiner Karriere arbeitete er unter anderem als Analyst, Fondmanager und Finanzunternehmer und hat aus dieser Zeit einige Investment-Auszeichnungen vorzuweisen. Bekannt wurde er vor allem als Bestsellerautor und durch den Vorwurf des Anlagebetrugs. Zwischenzeitlich saß Homm in Untersuchungshaft. Heute lebt er in Deutschland und hat sich dazu verschrieben, nicht mehr einen exklusiven Kreis zu beraten, sondern seine Informationen der breiten Masse weiterzugeben. Deshalb auch die Investment Master Society – womit wir schon beim Thema wären.


Was ist die Investment Master Society?

Die Investment Master Society (I.M.S.) ist ein Online-Kurs von Florian Homm und verspricht fundiertes und relevantes Investment-Experten Wissen zu vermitteln. Und zwar über ein breites Spektrum. Also nicht nur Aktien und Anleihen, sondern auch Immobilien und Kryptowährungen sind ein Thema. Dann soll es auch für Einsteiger und für Fortgeschrittene geeignet sein und praxisorientiert sein. Außerdem verspricht Homm eine „einzigartige“ Ausbildung, die so in Deutschland nicht zu finden ist. Wie sieht jetzt konkret aus?


Dazu bekommt ihr Zugang zu einem Mitgliederbereich, wo man Zugriff auf die Videos und Whitepapers hat. Darauf gehe ich gleich noch genauer ein. Am Ende vom Kurs gibt es ein Zertifikat und als Bonus noch einen extra Kurs, den ich euch später zeige.


Dieses Paket gibt es momentan zum Preis von 747 Euro oder ihr könnt das Ganze auch in drei Monatsraten von 253 Euro zahlen. Dann sind es insgesamt 759 Euro. Ich habe den Kurs noch im August für den Einführungspreis gekauft. Da musste man noch 250 Euro weniger zahlen.

Themenübersicht

Neben einer Einführung in das Thema Börse handelt der erste große Themenblock von verschiedenen Anlageklassen. Mit dabei sind alle wichtigen Anlagemöglichkeiten wie Aktien, Anleihen, Immobilien, Edelmetalle, Kryptowährungen, Devisen (Währungen), ETFs, Investmentfonds- und Hedgefonds, Futures, Optionen und Zertifikate. Das ist auch schon eine Besonderheit der Investment Master Society, denn Florian Homm gibt einen sehr breiten Überblick über verschiedene Investitionsmöglichkeiten. Insgesamt macht das ungefähr die Hälfe des Kurses aus.


Der zweite Themenblock sind Analysen: Also Fundamentalanalyse (wie bewerte ich ein Unternehmen), Technische Analyse (wie bewerte/lese ich einen Chart) und die Makroanalyse (wirtschaftliches Umfeld).


Der dritte Block beschäftigt sich mit verschiedenen Strategien. Und hier sieht man auch schon eine weiter Besonderheit der Investment Master Society. Denn Florian Homm beschäftigt sich auch mit dem Leerverkaufen, womit man von fallenden Kursen profitieren kann. Das Leerverkaufen wird auch wichtig bei der „Total Return-Strategie“, mit der man im Gegensatz zu klassischem „Buy and Hold“ nicht nur die Möglichkeit hat von steigenden - sondern auch von fallenden Kursen - zu profitieren. Außerdem werden verschiedene Börsenzyklen besprochen und wie man sein Anlageverhalten darauf abstimmen kann.


Der letzte Block beschäftigt sich dann mit Themen, die viele Anleger wahrscheinlich nicht unbedingt auf dem Schirm haben: Börsenpsychologie und Risk- & Money-Management (wie kann ich mein Vermögen schützen und das Risiko minimieren). Auch spielen das Mindset und der richtige Umgang mit Steuern eine wichtige Rolle.

Umsetzung

Das waren jetzt erst einmal die Themen der Academy. Die Kapitel sind vom Prinzip her immer gleich aufgebaut: Es gibt ein Video, das sehr unterschiedlich lang sein kann (im Schnitt 20 bis 30 Minuten). Es gibt aber auch Videos, die knapp eine Stunde lang sind oder auch nur fünf Minuten (wie die Einführung). In den Videos erklärt Florin Homm seine Sicht der Dinge und erzählt aus seinen Erfahrungen. Die Videos sind eine Ergänzung zu den Whitepapers, die es zu jedem Kapitel dazu gibt. Es ist also nicht wie in der Uni, dass in den Videos eins zu eins der Inhalt aus dem Skript vorgetragen wird.


In einigen Videos ist auch der Optionen-Experte Benjamin Mudlack dabei. Diese Interviews sind leider teilweise etwas unstrukturiert, weil Benjamin Mudlack oft durch Florian Homm unterbrochen wird und teilweise wieder zu Themen zurückgesprungen wird, die eigentlich schon abgeschlossen wurden. Das ist eigentlich schade, denn die Einblicke in Mudlacks Arbeit und seinen Aufstieg werden für viele schon interessant sein.


Was ich bei den Videos auch nicht ganz verstehe, ist das Design. Eigentlich ist schon alles sehr edel aufgemacht und in den Videos wird dann ein komplett anderer Stil (anstatt goldfarben plötzlich pink) verwendet. Ist natürlich nur ein kleiner Kritikpunkt, aber das wäre auf jeden Fall besser gegangen.


Der größte Kritikpunkt bei den Videos betrifft die Werbung für die Investment Master Society. Denn laut Website bekommt man insgesamt über 24 Stunden Videomaterial. Meine Rechnung ergibt aber nur knapp 16 Stunden. Also 2/3 der versprochenen Zeit.


Themenüberblick
Übersicht der Kapitel


Zusätzlich zu den Videos gibt es dann noch Whitepapers. Diese fassen alles wichtige zusammen und können – wie die Videos – relativ unterschiedlich lang sein (zwischen 10 und 44 Seiten). Insgesamt erwarten euch über 400 Seiten Text. Was ich sehr gut finde, ist, dass die PDF-Dateien sehr kurz, aber im Normalfall trotzdem verständlich gehalten sind.

Außerdem sind sie sehr aktuell und beinhalten teilweise bereits den Corona-Crash. Für alle, die noch tiefer einsteigen wollen, gibt es dann noch immer Verweise auf weiterführende Literatur oder Videos/Podcasts, die das Thema weiter vertiefen.


Schade ist nur, dass die Screenshots in den Whitepapers teilweise von der Qualität unterirdisch sind, sodass der Text gar nicht mehr erkannt werden kann. Das könnte auf jeden Fall noch verbessert werden.


Wenn ihr das Video und das Whitepaper durchgearbeitet habt, dann erwartet euch nach jedem Kapitel ein Test, in dem ihr euer Wissen überprüfen könnt. Erst dann geht es mit der nächsten Lektion weiter.


Außerdem werden pro Woche nur 7 Kapitel freigeschaltet. Solltet ihr also zu schnell sein, dann kann es vorkommen, dass bestimmte Inhalte noch gesperrt sind. Das wird aber wahrscheinlich den wenigsten passieren. Denn dazu müsstet ihr jeden Tag mehr als ein Kapitel durcharbeiten.


Wie bereits angesprochen, bekommt ihr nach Abschluss der Academy ein Zertifikat. Und zusätzlich zum Kurs gibt es noch einige Bonus-Videos von Florian Homm, in denen er unter anderem mit einigen Mythen aufräumt. Zum Beispiel, dass man nur bei steigenden Kursen verdienen kann oder dass Banker Vollprofis sind. Außerdem spricht er wichtige Themen wie Brokerwahl und Portfoliomix an.


Wie ihr seht ist der Kurs sehr umfangreich und so werdet ihr auch relativ lange mit dem Durcharbeiten beschäftigt sein. Meiner Meinung nach solltet ihr insgesamt zum Durcharbeiten mindestens einen Monat einplanen, je nachdem wie viel Zeit ihr natürlich zur Verfügung habt.


Damit ihr mal einen Einblick bekommt, hier einige Fachbegriffe, die in dem ersten Kapitel „Einführung in die Welt der Börse“ behandelt werden:

  • OTC-Markt

  • Clearing House

  • Market Maker

  • Spread

  • Kassamarkt

  • Präsenzbörse

  • IPO

  • Spin-off

  • Due Diligence

  • Contagion-Effekt

  • Trailing-Stop-Order

Wie ihr an den Fachbegriffen merkt, geht der Kurs also sehr stark in die Tiefe und behandelt auch Themen wie Leerverkaufen, die man in klassischen Börsenbüchern wie zum Beispiel Beate Sanders „Aktien- und Börsenführerschein“ nicht finden wird. Allerdings ist dieses Buch wahrscheinlich besser für Anfänger geeignet, die noch nicht wissen wohin die Reise gehen soll. Denn der große Umfang und die teilweise doch sehr Mathematik lastigen Passagen der Investment Master Society könnten Anfänger auch ziemlich schnell verunsichern.


Fazit

Für wen eignet sich die Investment Master Society also? Meiner Meinung nach vor allem für alle, die tiefer in das Thema Investieren (speziell „Total Return“) einsteigen möchten. Denn neben der breiten Themenpalette ist natürlich das Leerverkaufen eine Besonderheit und damit kann man schon sagen, dass der Kurs deutschlandweit einzigartig ist. Und meiner Meinung nach ist er auf jeden Fall das Geld wert, aber natürlich nur wenn ihr auch die Zeit und Lust mitbringt, euch durch die Themen durchzuarbeiten. Danach werdet ihr auf jeden Fall ein Grundverständnis für die wichtigsten Investment-Themen haben.


Wer nur einen ETF besparen möchte oder nur in eine Anlageklasse (z.B. Immobilien) investieren möchte, für den eignet sich der Kurs eher weniger. Auch wenn ein gewisses Grundverständnis natürlich nie schadet.


Dabei dürft ihr natürlich auch nicht vergessen, dass Florian Homm euch auch kein Patentrezept zum Investieren geben kann. Denn das ist natürlich sehr individuell und hängt von verschiedenen Faktoren wie eurer Risikobereitschaft und dem Anlagezeitraum ab. Wenn ihr konkrete Investmentideen haben wollt, dann solltet ihr euch lieber den Börsenbrief von Florian Homm anschauen. Ein kostenloses Probeexemplar könnt ihr übrigens online beim Support (https://faq.homm-longshort.com/hc/de/requests/new) beantragen. Wählt beim Thema einfach "Leseprobe" aus. Dann bekommt ihr eine E-Mail mit dem Download-Link.


Das war die heutige Ausgabe von Büchercheck. Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Mal! :)

Newsletter

Mit dem Newsletter bekommst du alle zwei Wochen kostenlos neue Buchzusammenfassungen in dein E-Mail Postfach. 

Deine Vorteile auf einen Blick: 

  • Bleibe über aktuelle Buchvorstellungen informiert 

  • Zitat der Woche 

  • Buchtipps 

  • Empfehlungen zu anderen Formaten (z.B. Podcast-Empfehlungen)

  • Ausblick: Welches Buch lese ich momentan und welche Buchvorstellungen erwarten Dich in der Zukunft

Melde dich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpasse keine Buchvorstellung mehr!

Vielen Dank! Bitte das Postfach (auch Spam) überprüfen und die E-Mail-Adresse bestätigen :)